Login
Warenkorb (12)

Störungsbehebung am Beispiel „8er-WZU“

Situation:

Die WZU-Anlage funktioniert trotz einer eingeführten Mieterkarte nicht, oder nicht einwandfrei.
Die folgenden Punkte zeigen Ihnen mögliche Störungen und Ihre Ursachen auf.

1) Die LED-Störungslampe und ihre Funktionen:

  • LED blinkt gleichmässig ca. alle 2 Sekunden = Gerät bereit, wartet auf Karteneingabe
  • LED blinkt gleichmässig, ca. 1x pro Sekunde = Karteneingabe OK, Schütz ein
  • LED flimmert = Karte kann nicht gelesen werden
  • LED blinkt mit kurzen Unterbrüchen = falscher Code!
  

Blinkt die LED-Lampe bei eingeschobener Karte gleichmässig,
1x pro Sekunde, kann ein defekt der Benutzerkarte ausgeschlossen werden.

2) Prüfen ob der Schütz funktioniert:

Mit einem „Brüggli“ zwischen der Klemme „A“ und der Nr. 1/2/3/4/5/6/7/8 kann geprüft werden, ob der Schütz in Ordnung ist.

Falls der Schütz zieht, kann ein Verdrahtungsfehler ausgeschlossen werden.

3) Anschluss Kartenleser / Netzteil prüfen

Stellen Sie sicher, dass die Verbindungsdrähte zwischen Leser und Netzteil korrekt an geschlossen sind. A auf A, B auf B etc.

Sind die Verbindungsdrähte korrekt angeschlossen, müssen folgende Spannungswerte vorhanden sein:
  • A auf B = 24 Volt = im Ruhezustand (keine Karte eingeführt)
  • A auf C = 1,3 Volt
  • A auf D = 1,3 Volt
  • A auf D = spannungslos (0 Volt), bei eingeführter Karte
  • Sind die Spannungsdaten korrekt, ist es möglich, dass das Netzteil zu viel Last registriert und daher die Schützenansteuerung unterbricht.

Wichtige Infos:

 
  • Pro WZU-Anlage mit 20A Schützen, kann nur
    1 Waschmaschine oder
    1 Tumbler angeschlossen werden.
    Werden 2 Maschinen oder mehrere Schützen pro Ausgangsklemme angeschlossen, unterbricht das Netzteil die Schützen- ansteuerung da die Nutzlast zu hoch ist.

  • Benutzerkarten dürfen nicht im Waschmittel gelagert oder mit Wasser gereinigt werden. (Oxidationsgefahr)

  • Oxidierte Karten dürfen nicht in den Leser eingeführt werden, da sie den Kartenleser beschädigen können.